Ray Ban

Ray Ban

Die Sonnenbrillen- und Sehbrillenmarke Ray Ban ist spätestens in Folge des Kinofilms „Men in Black“ auf der ganzen Welt bekannt. 1937 wurde Ray Ban als Tochterfirma von Bausch & Lomb, einem Hersteller für medizinisch-optische Geräte, zusammen mit dem US Army Air Corps errichtet. Ray Ban Brillen gingen zu dieser Zeit überwiegend an das US-Militär, welches Sonnenbrillen als Sichtschutz benötigte. Es folgte das Ray Ban Modell Aviator. Ein Patent für Ray Ban Brillengläser, die UV- und Infrarotstrahlen filtern sowie eine Anti-Blendungswirkung aufweisen, sorgte dafür, dass Ray Ban Brillen bald nicht nur bei der Air Force, sondern zusätzlich in vielen weiteren militärischen Einheiten genutzt wurden. Die Brillengläser einer Ray Ban bestanden und bestehen aus mineralischem Glas und sind thermisch gehärtet. Ein weiterer Pluspunkt war die äußere Erscheinug der Ray Ban Brille. So bildete Ray Bans Aviator die Grundlage für die heutigen Piloten-Sonnenbrillen. Bald stieg die Ray Ban- Nachfrage bei der US-amerikanischen Zivilbevölkerung, wodurch Aviator Kultstatus erreichen konnte. Auch das Nachfolgemodell Wayfarer von Ray Ban erwies sich als sehr erfolgreich. Das Sortiment vergrößerte sich über die Jahre, stets an den aktuellen Modetrends orientiert. Im Jahr 1999 erwarb der italienische Brillenhersteller Luxottica Ray Ban. Unter der neuen Führung werden nicht nur die älteren Ray Ban Modelle, sondern auch neue Kreationen angeboten. Heutzutage bietet Ray Ban auch Sehbrillen und Brillenmodelle für Kinder und Jugendliche an. Brillen von Ray Ban waren nicht nur in Men in Black, sondern in vielen weiteren Filmen zu sehen. Beispiele lassen sich bei Frühstück bei Tiffany´s, Blues Brothers oder Riskant finden. Auch in Serien wie Miami Vice findet die Ray Ban Sonnenbrille ihren Platz. Die Stars und Sternchen tragen Ray Ban Sonnenbrillen zudem in ihrer Freizeit: Tom Cruise, John Belushi, Michael Jackson, Buddy Holly, Don Johnson, Madonna, Dan Aykroyd, der deutsche Heinz Rudolf Kunze und Barack Obama schützen ihre Augen mit Ray Ban Sonnenbrillen. Ray Ban heißt zu deutsch übrigens Strahlenschutz – einen passenderen Namen hätten die Schöpfer fast nicht finden können.