Ravensburger

Ravensburger

Alles begann 1884 mit dem ersten Ravensburger Gesellschaftsspiel „Reise um die Erde“, veröffentlicht von Otto Robert Maier, der unter seinem Autorenvertrag im gleichen Jahr die ersten Ravensburger Jugenderzählungen veröffentlichte. Er hat es geschafft, die automatisierte Assoziation Ravensburg mit Spielen erfolgt. Wie Wiener Walzer oder Pariser Mode. Ravensburger Spiele. Im Jahre 1900 wurde der Begriff Ravensburger Spiele vom kaiserlichen Patentamt patentiert. Das Ravensburger Logo allerdings wurde erst 1974 als Warenzeichen angemeldet. Obwohl die Form des Dreiecks schon recht früh im Ravensburger Logo vorkam, steckt bei Ravensburger doch eine reife Überlegung dahinter. Das rechtwinklige, gleichschenklige Dreieck gilt als eines der stabilsten geometrischen Figuren. Es soll die Stabilität vermitteln, die hinter der Gemeinsamkeit beim Spielen mit Ravensburger steht. Blau als Farbe des Vertrauens ergänzt den ethischen Hintergedanken Ravensburgers. Der Nutzen des gemeinsamen Spielens hat heutzutage weiter an Bedeutung gewonnen, nicht nur bei Ravensburger. Es geht zunehmend um Individualisierung, was teils auch Vereinsamung zur Folge hat. Jeder ist für sich. Aber wo bleibt da noch Zeit für Kinder? Die Zeit für Kinder ist in dieser schnell drehenden Zeit sehr kostbar geworden. In den Medien geht es oft um Entertainment, es gibt kaum Substanz. Anders hingegen bei einem gemeinsamen Ravensburger Spieleabend. Ravensburger bekennt sich: „Freude, Bildung, Gemeinsamkeit – das sind die Werte für die wir arbeiten. Mit Leidenschaft und Verstand. Damit Kinder und Erwachsene immer wieder neu Entdecken was wirklich wichtig ist.“ Das berühmte Ravensburger Spiel Memory von 1959 wurde bis jetzt über 50.000.000 mal verkauft. Ravensburger hat seit jeher die unterschiedlichsten Gesellschaftsspiele für Kinder, Familien, Erwachsene entwickelt und das mit inhaltlicher und materieller Qualität. Ravensburger, die bekannte Spielemarke wurde 2010 frisch ausgezeichnet mit dem goldenen Schaukelpferd 2010. „Mein Mäuschen-Farbspiel“ von Ravensburger wurde zum besten Spielzeug des Jahres gewählt. Ausgezeichnet wurde dieses Ravensburger Spiel von der Zeitschrift Familie & Co gemeinsam mit dem Deutschen Verband der Spielwaren-Industrie. Es spricht für die lange Qualitäts-Kontinuität bei Ravensburger. Ravensburger bietet neben Standard Puzzle auch puzzlepyramid und puzzleball mit Fußballmotiven an, und widmet sich damit der aktuellen Zeit. Weiterhin gibt es bei Ravensburger Kinder- und Jugendbücher für Kinder von 0 bis 16 Jahren. Bekannte Ravensburger Reihen wie Leserabe, Wieso? Weshalb? Warum?, ministeps haben sich in Ihrer Hochwertigkeit bewiesen. Ein großer Fokus liegt bei Ravensburger auch auf Kreativitätsförderung. Malen nach Zahlen, Mandala, ScienceX und Experimentierkästen von Ravensburger sprechen verschiedenste Interessenbereiche an. Die ständige Weiterentwicklung und der Anspruch von Ravensburger haben dazu beigetragen, dass Ravensburger heute Tochterunternehmen in der Schweiz, Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Großbritannien und den USA hat.