Louis Vuitton

Louis Vuitton

Louis Vuitton ist ein Label der Luxus-Klasse, das vor allem Taschen und Reisegepäck herstellt. Im Jahr 1854 eröffnet Louis Vuitton, der Gründer des Unternehmens, seine erste Boutique in Paris. Hier verkaufte er flache Koffer, die zu dieser Zeit sehr begehrt waren. Im Jahr 1860 ließ Louis Vuitton seine erste Fabrik erbauen, um wasserabweisende Koffer herstellen zu können. Schon im Jahr 1885 konnte sich das Unternehmen im Ausland etablieren - der erste Standort außerhalb Frankreichs ist London. Durch Georges Vuitton, der Sohn und Nachfolger, inspiriert, wurde das bekannte Markenzeichen - die ineinander verschlungenen Initialen L und V - eingeführt. Unter seinem Einfluss entstand auch das typische Muster: die Vierecke im Monogramm Canvas. Expansionen nach New York, Bombay, Washington D.C., Alexandria und Buenos Aires folgten. Nach dem Tod von Georges Vuitton übernahm Gaston-Louis Vuitton die Leitung vom Unternehmen, woraufhin das Sortiment auf weitere Lederwaren erweitert wurde. Auf diese Weise erreichte das Unternehmen Ausweitungen nach Asien. Im Jahr 1992 wurde Epi und Taiga - zwei Lederarten, die heute große Verwendung finden - entwickelt. 1997 erreichte das Unternehmen ein neues Gesicht. Marc Jacobs verpflichtet sich, eine Kollektion zu designen. Weitere bekannte Designer, darunter Takashi Murakami, entwarfen Kollektionen. Im Jahr 2000 erreicht die Modefirma schließlich auch Afrika und eröffnet dort die ersten Boutiquen. Heute gibt es weltweit in etwa 300 eigene Boutiquen und man erwirtschaftet 14,3 Milliarden US-Dollar Umsatz (2003). Louis Vuitton ist ein oft kopierter Markenhersteller, der großen Wert auf Werbekampagnen legt. So dürfen nur Topmodels und bekannte Gesichter Werbeplakate schmücken. Darunter befanden sich bereits Gisele Bündchen, Naomi Campbell, Andre Agassi, Keith Richards und aktuell Madonna. Für Frauen und Männer bietet das Unternehmen dabei neben den klassischen Handtaschen und dem edlen Reisegepäck modische Portemonnaies und weitere Kleinlederwaren, stilvolle Agenden, luxuriöse Gürtel, modische Schals und Tücher, eleganten Schmuck und edle Uhren, wertvolle Schreibgeräte, stilvolle Schuhe und modische Bekleidung. Die klassischen Design-Richtungen sind dabei das Monogramm Canvas und Damier Canvas. Heute findet man aber noch viele weitere Designs, unter anderem das Monogram Macassar, Monogram Multicolore und Monogram Vernis. Louis Vuitton wurde zwischen 21 Milliarden und 25 Milliarden US-Dollarn geschätzt und gilt damit als eine der weltweit wertvollsten Marken von Luxusgütern.