Kosmos

Kosmos

Kosmos steht seit Jahrhunderten für Bildung. Das Haus Kosmos bietet neben Literatur auch die Möglichkeit, spielerisch sein Wissen mit realen Experimenten zu festigen. Das Verlagsprogramm Kosmos wird 1822 von Johann Friedrich Franckh gegründet. Ziel von Kosmos ist es zunächst, Literatur dem Volk zugänglich zu machen. Der Schriftsteller Wilhelm Hauff ist der Erste, der seine Werke unter dem Kosmos Verlag veröffentlicht. Um die Jahrhundertwende wandelt sich das Verständnis gängiger Wissenschaften und Kosmos reagiert mit einer Sortimenterweiterung. Im Zuge dessen stellt Kosmos Schritt für Schritt auf naturwissenschaftliche Projekte um. Im Zuge dieses Lernprogramms bringt Kosmos das Wissen-Programm Naturwissenschaften verstehen auf den Markt. Daraus entsteht der Kosmos Handweiser für Naturfreunde, was die ersten Kosmos Sachbücher in diesem Sektor mit sich bringt. Bereits 1922 entwickelt Kosmos dieses Konzept weiter. Unter dem Prinzip „Natur wahrhaftig erleben“ entwickelt Kosmos die ersten auf Naturwissenschaften basierenden Experimentierkästen und geht damit völlig neue Wege. Neben seinem Ziel, die breite Masse zu bilden, setzt Kosmos somit auch immer mehr auf die Ausbildung von Kindern. Natur, Garten, Astronomie, Hunde & Heimtiere, Pferde & Reiten, Essen & Trinken, Angeln, Jagd, Golf und Tauchen sind nur ein Auszug aus dem breiten Themen-Spektrum des Kosmos Verlags. Ein weiteres großes Thema sind die Kosmos Gesellschaftsspiele, die gerade bei Familien sehr beliebt sind. So stammt unter anderem der mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Siedler von Catan aus dem Hause Kosmos und ist seither ein Aushängeschild für den Verlag. Im Bereich der Literatur ist Kosmos vor allem für die Bücherreihe Die drei Fragezeichen bekannt. Die Serie für Kids verkaufte sich bis heute in einzigartiger Auflage und gilt seither als eines der bedeutendsten Erscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur. Teil des Kosmos Produktsortiments sind neben Gesellschaftsspielen auch Kartenspiele und Puzzle. Jugend- und Kinderliteratur, praxisorientierte Experimentierkästen sowie Fachliteratur aus dem Schulwesen sowie aus der Freizeitgestaltung. Neben den berühmten Erlebnissen der drei Fragezeichen sind auch die Geschichten rund um das kleine Mädchen Laura Foster ein langjähriger Kosmos Beststeller. In Sternenschweif wird in insgesamt 23 Bänden die Geschichte des Mädchens erzählt, die zu einem eigenen Pony kommt, welches sich schnell als echtes Einhorn herausstellt. Mit diesen beiden Bücherreihen setzt sich Kosmos bei Jungen und Mädchen an die Marktspitze und prägt so seit Jahrzehnten das Leseverhalten von Kindern und Jugendlichen.